Kommentar zum Artikel „Keine Zeit“ von Maria Buchegger

By Sofía Fernández (1998), Deutsche Schule Bilbao/Spain.

Hallo Maria,

ich bin Sofía aus Bilbao, einer nicht besonders großen Stadt im Norden Spaniens. Ich wollte gerne einen Kommentar liefern zu deinem Artikel, denn ich finde das Thema, worüber du geschrieben hast, sehr interessant.

Ich bin ganz deiner Meinung, heutzutage hat man immer weniger Zeit für sich selbst. Ein Schüler muss zum Beispiel morgens zur Schule, kriegt Hausaufgaben auf, und wenn er die fertig hat, muss er vielleicht noch irgendeinen Sport machen oder ein Instrument spielen, sodass ihm nur noch sehr wenig Zeit übrig bleibt.

In unserer Gesellschaft legt man sehr viel Wert auf den materiellen Erfolg. Dennoch haben Studien gezeigt, dass wenn man die Grundbedürfnisse erfüllt hat, zu denen Nahrung, Wohnung, Kleidung und wenig mehr zählen, einen die materiellen Verbesserungen nicht glücklicher machen. Wird dann nicht vielleicht die Freizeit der wahre Luxus des Leben sein, den sich nur noch die Minderheit leisten kann?

Sofía zeit (1)