Die Lebenseinstellung von Jugendlichen und ihr Plan für die Zukunft

by Lisa FÜHRER (1996) and Lisa WAGNER (1994) , BORG Krems, Austria

My friend and I were thinking about what teenagers plan for the future. We found out that the Austrian youth prefers enjoying the here and now rather than thinking ahead of careers. They would rather go out with friends than sit at home and study for school.

Meine Freundin und ich haben uns Gedanken zu dem Thema „Die Lebenseinstellung von Jugendlichen und ihr Plan für die Zukunft“ gemacht. Wir sind zu jenem Entschluss gekommen, nämlich, dass es Jugendliche gibt, denen die Gegenwart wichtiger ist als die Zukunft. Sie wollen einen Schulabschluss erreichen, um die weitere Zukunft machen sie sich noch keine Gedanken.

Den meisten Jugendlichen, die wir kennen, ist es wichtiger am Wochenende aus zu gehen und der Alkohol steht im Vordergrund. Es gibt aber auch viele unserer Bekanntschaften, die an den Wochenenden zu Hause bleiben und lernen, weil sie nach der Matura studieren und ein beruflich erfolgreiches Leben führen wollen. Meistens reicht der erste Eindruck um zu wissen, wem die Zukunft wichtig ist und wem nicht.

Eine Bekannte meint: „Ich habe meine Zukunft genau geplant. Das heißt, ich weiß, was ich erreichen will und werde alles daran setzen, um dies zu schaffen. Es ist schon klar, dass ich am Wochenende manchmal etwas mit Freunden unternehmen möchte. Aber wenn ich für eine Prüfung lernen muss, hat die Schule Vorrang!“

Jugendliche, die neu an einer höheren Schule sind, machen sich anfangs nicht wirklich viele Gedanken um ihr schulische Zukunft. Erst nach dem Ersten Jahr, denken die meisten weiter. Entweder eine Lehre oder besucht weiter die Schule. Dabei ist eine Lehre nichts Schlechtes. Eine Lehre gibt einem ebenfalls die Möglichkeit einen bestimmten Beruf auszuüben und später die Matura nachzumachen. Es ist nicht immer sicher ob man durch einen weiteren Schulbesuch einen besseren Job bekommt.

http://traitdunion-online.eu/groups/com11-youth-culture-changing-values/