Sind Umzüge positiv oder negativ?

By Lea Mannsbart (1999), Deutsche Schule Bilbao/Spain.

 umzug1

The following article discusses the positive and negative effects of relocations on the life of young people.

Normalerwiese werden Umzüge schrecklich genannt und das sind sie auch, man muss neue Freunde finden, auf eine neue Schule gehen und normalerwiese auch die Sprache und die neue Kultur kennen lernen. Umzüge haben aber auch ihren Vorteil, z.B. wenn man gemobbt wurde  oder einen schlechten Ruf hatte, kann man wieder von Null anfangen.

Ich, ein 13-jähriges Mädchen, bin schon ganz oft umgezogen mit meiner ganzen Familie, wegen der Arbeit meines Vaters. Der schlimmste Umzug bis jetzt war der von Mexiko (Toluca) nach Spanien (Bilbao). Ich musste viele Freunde verlassen, aber ich habe die guten Erinnerungen mitgenommen und die nicht so tollen dort gelassen.

Glücklicherweise habe ich drei Schwestern, mit denen ich reden und Quatsch machen kann. Also war alles nur halb so schlimm, das Schlimmste kam noch. Für mich war immer das Schlimmste in das Klassenzimmer reinzugehen, alle reden und ganz plötzlich richten sich alle Augen auf dich. Alle wollen irgendetwas von dir, und manchmal steht man ganz alleine in der Pause da. Aber nach einer Weile gehört man (normalerwiese) dazu und findet auch wieder die Freude am Leben.

Aber nun, Umzüge gehören eben zu meinen Leben dazu.

Print version: Sind Umzüge positiv oder negativ – Lea Mannsbart

One Response to “Sind Umzüge positiv oder negativ?”