Die Antwort auf den türkischen Artikel “Eine Umfrage über Schule, Bildung und Sprache”

by Aleksandra Cioś (1995), Aleksandra Zielińska (1995)  LOK, Kraków/Poland

Wir freuen uns, dass das Thema „Schule und Bildung“ mit einem so interessanten Artikel von den türkischen Schülern aufgenommen wurde.

In unserer Klasse gibt es verschiedene Meinungen zum Thema „Schule und Bildung“. Nach der Durchführung des von den türkischen Schülern vorbereiteten Fragebogens ist es erschienen, dass unsere Schulkameraden in Bezug auf die Bilder keine Assoziationen mit dem Selbstvertrauen haben, sondern eher mit dem Stress. Während des Unterrichts im Lyzeum (vor allem vor der Tafel stehend) hat man viel Stress, weil wir viele (oft sogar zu viele) Schulpflichte und Hausaufgaben haben. Das bedeutet, dass wir viel Zeit der Schule widmen müssen. Manchmal passiert so, dass unsere Klasse 2 oder 3 Tests pro Tag schreibt, was verursacht, dass wir zu wenig Zeit, sich darauf gut vorzubereiten, haben und darüber aufgeregt und gestresst sind. Wir finden, dass großer Stress beim Lernen stark stören kann. Dagegen ist das Selbstvertrauen unentbehrlich, um schnelle und große Fortschritte im Lernprozess zu machen.

Manche Schüler haben – so wie türkische – an der zweiten Stelle Medien genannt. Sie finden diese nicht nur im Leben sondern auch im Lernprozess sehr wichtig. Medien erleichtern uns sowohl die Welt genau wahrzunehmen als auch so reiches Lernmaterial besser zu beherrschen. In unserer Schule benutzen wir -seit gewisser Zeit- Computer im Unterricht. Das macht unser Lernen leichter, obwohl unsere Computerkenntnisse noch nicht ganz gut sind, und zu langes Sitzen am Computer auch ungesund ist.

Andere Schüler haben auch die Aufmerksamkeit auf die Fremdsprachen gelenkt, die in der Zukunft noch notwendiger werden. Es lohnt sich deshalb diese weiter zu lernen. In unserer Klasse lernen wir Englisch und Deutsch. Die erste Gruppe hat 5 Englischstunden und zwei Deutschstunden pro Woche. Die zweite hat stattdessen 6 Deutschstunden in der Woche und zwei Stunden Englisch. Für uns sind Fremdsprachen am wichtigsten. Wir wissen, dass indem wir Fremdsprachen intensiv und fleißig lernen, können wir bessere Chancen in der Zukunft, einen guten Arbeitsplatz zu finden, haben.

Gegenwärtig arbeiten wir an Comenius Projekt. Wir nehmen daran teil, um Sprachbarriere zu brechen, Computerkenntnisse zu verbessern, von den ausländischen Schülern sehr viel zu erfahren und dadurch sich weiter zu entwickeln. Das ermöglicht uns einen besseren Kontakt mit den anderen Menschen aus der ganzen Welt.